Sergios und Bakchos: die „schwulen“ Heiligen der Katholischen Kirche. Ihre Beziehung endete in einer Tragödie